Santuário do Bom Jesus do Monte

Santuário do Bom Jesus do Monte

ID 31605343 © Henner Damke | Dreamstime.com

Das Santuário do Bom Jesus do Monte ist eine bedeutende Wallfahrtsstätte in der nordportugiesischen Stadt Braga. Im Jahr 2019 nahm die UNESCO die gesamte Anlage inklusive der Basilika in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit auf.  

Santuário do Bom Jesus do Monte: Wallfahrtsort bei Braga

Braga ist eine Großstadt in Portugals grünem Norden. Sie ist mit rund 180.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Landes und hat mit dem Wallfahrtsort Santuário do Bom Jesus do Monte eine Pilgerstätte der besonderen Art zu bieten. Außerhalb des Stadtzentrums erhebt sich auf einem Hügel eine klassizistische Kirche, die den Mittelpunkt des Wallfahrtsortes bildet. Im Jahr 2015 erhob Papst Franziskus das Gotteshaus in den Rang einer Basilica minor. Die Basilika steht am Ende einer barocken Freitreppe, die einen Höhenunterschied von 116 Metern überwindet. Die Besonderheit der Monumentaltreppe ist der Verlauf. Sie führt in der gesamten Länge im Zickzack in die Höhe und wird von 17 Stationen unterbrochen. Der Wallfahrtsort wurde im Jahr 2019 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.  

Basilika am Ende der Freitreppe

Die Basilika des Wallfahrtsortes Santuário do Bom Jesus do Monte thront am Ende der Freitreppe weithin sichtbar auf einem Hügel. Erbaut wurde das Gotteshaus im Jahr 1784 im klassizistischen Stil, wobei Architekt Carlos Amarante auf einen italienischen Baustil setzte. Die Fassade wird an der Front von zwei Glockentürmen flankiert. Sie besitzt einen dreieckigen Giebel. Über dem großflächigen Fenster in der Front prangt das Wappen von Johann VI. von Portugal. Der Monarch war König von Portugal und Brasilien und stellte das Heiligtum im Jahr 1822 unter königlichen Schutz. Das Innere des Gotteshauses ist schlicht gehalten und kommt ohne opulente Wandmalereien und Verzierungen aus. Die meisten Gemälde stammen vom portugiesischen Maler Pedro Alexandrino und wurden von ihm im 18. Jahrhundert erschaffen.  

Video: Bom Jesus de Braga

Barocke Freitreppe mit 570 Stufen

Der Aufstieg zur Basilika kann für ungeübte Urlauber zu einem echten Kraftakt werden. Die barocke Freitreppe ist zwar ein Schmuckstück der Architekturkunst, doch, um die 570 Stufen zu erklimmen, benötigen Sie reichlich Kraft und Kondition. Die Treppe führt im Zickzack-Kurs nach oben und überwindet bis zur Kirche eine Höhendistanz von 116 Metern. An 17 Stationen können Sie einen Halt einlegen und die fantastische Aussicht auf die Stadt Braga genießen. Sämtliche Stationen sind mit Springbrunnen geschmückt und besitzen eine jeweils unterschiedliche thematische Ausrichtung. Ein Blick von der untersten Treppenstufe hinauf zur Kirche offenbart Erstaunliches. Die aus dunklem Granit gearbeiteten Brunnen heben sich vom Weiß der Umgebung ab und bilden einen Kelch, auf dem die Basilika zu thronen scheint.  

Wallfahrtsort seit dem 14. Jahrhundert

Santuário do Bom Jesus do Monte ist seit dem 14. Jahrhundert ein Wallfahrtsort. Um das Jahr 1340 wurde zunächst ein Kreuz aufgestellt, das im Jahr 1373 durch eine kleine Kapelle ersetzt wurde. Mehr als 100 Jahre später, im Jahr 1494, musste die Kapelle einer größeren Kirche weichen. Doch auch dieser Neubau erwies sich im Verlauf der Jahrhunderte als zu klein, um alle Pilger aufzunehmen. Es folgten weitere Neubauten, einer größer als der andere. Im Jahr 1722 beschloss der damalige Erzbischof von Braga den Bau einer Freitreppe, mit deren Bau noch im gleichen Jahr begonnen wurde. Der Grundstein für die heutige Kirche wurde im Jahr 1784 gelegt. 27 Jahre später wurde Sie im Rahmen einer feierlichen Zeremonie geweiht.  

Auffahrt mit der Seilbahn

Wer sich den kräftezehrenden Aufstieg über die Freitreppe sparen möchte, kann als Alternative die älteste funktionstüchtige Wasserballastbahn der Welt nutzen. Der „Elevador do Bom Jesus“ ist eine Standseilbahn, die im Jahr 1882 in Betrieb genommen wurde. Die Strecke verläuft parallel zur Freitreppe. Den Höhenunterschied von mehr als 100 Metern überwindet die Seilbahn in nur drei Minuten. Die Triebwagen bewältigen auf der kurzen Fahrt eine Steigung von 42 Prozent. Unterwegs können Sie die herrliche Aussicht auf das Stadtzentrum von Braga und die umliegenden Wälder genießen. Oben laden Bänke unter Schatten spendenden Bäumen und Rosenbüschen zu einer Pause ein.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Portugal:

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Portugal. Unsere große Datenbank zum stöbern.

Ferienhäuser an der Algarve

Ferienhäuser an der Algarve

Die Algarve ist ein zerklüfteter Küstenabschnitt im Süden Portugals, der zu den touristisch am besten erschlossenen Regionen des Landes gehört.

Ferienhaus an der Costa Verde

Ferienhaus an der Costa Verde

Ihren Ferienhaus Urlaub verbringen Sie zwischen grünen Weinbergterrassen, einsamen Stränden und wilden Flusstälern.

Ferienhaus auf Madeira

Ferienhaus auf Madeira

Die Insel Madeira ist ein mediterranes Paradies, das ca. 740 km westlich von Marokko im Atlantischen Ozean liegt. Den Beinamen „Blumeninsel“ verdankt das Eiland der üppig wuchernden subtropischen Vegetation im Inselinneren.

Ferienhaus in Portimão

Ferienhaus in Portimão

Ein Ferienhaus in Portugal an der Praia da Rocha zählt zu den begehrtesten Urlaubsunterkünften an der Algarve.

Interessante Sehenswürdigkeiten in Portugal: