Golfen in Portugal

Golfen in Portugal

ID 25618026 © Sergioua | Dreamstime.com

Portugal zählt mit seinen knapp 100 Plätzen zu den Top-Golfdestinationen in der Welt. Regelmäßig belegt das Land auf der Iberischen Halbinsel erste Plätze bei der Wahl zu den besten Golfregionen. Den Abschlag vor einer mediterranen Kulisse genießen Sie ganzjährig, denn die Anlagen sind aufgrund des milden Klimas auch im Winter geöffnet.  

Golfen in Portugal: Abschlag zwischen Dünen und Steilküsten

Golfen in Portugal ist ein Erlebnis für alle Sinne. Es ist nicht allein die sportliche Herausforderung, die alljährlich Golfspieler aus allen Teilen der Welt in das südeuropäische Land zieht. Es ist die einzigartige Mischung aus Naturgenuss in mediterranem Klima, dem Aufenthalt an den schönsten Küstenabschnitten Europas und dem fairen Kräftemessen auf gepflegten 18-Loch-Anlagen, die eine gewaltige Anziehungskraft auf Hobbyspieler und Profigolfer ausübt. Zahlreiche Golfplätze an der Algarve und rund um Lissabon liegen auf den Steilküsten und bieten von vielen Löchern einen spektakulären Blick auf die Wellen des Atlantischen Ozeans. Pinienhaine, knorrige Olivenbäume und Korkeichen säumen die Fairways. Sie müssen Wasserhindernisse umspielen und Bunkern ausweichen.  

Golfplätze im Hinterland der Küste empfangen Sie zwar nicht mit weißen Dünen und einem unverbauten Blick auf das Meer, doch das mediterrane Ambiente spricht für sich. Einige 18-Loch-Anlagen liegen vor der Kulisse dunkler Felswände. Im Frühling vermischt sich der Duft von Kräutern mit dem von Blumen. Der Abschlag auf einem Golfplatz fernab der Küste hat einen Vorteil, den besonders Einsteiger in den „Weißen Sport“ zu schätzen wissen: Hier weht der Wind weit weniger stark als an der Küste. Der mehr oder weniger konstant wehende Westwind muss auf den küstennahen Golfplätzen stets berücksichtigt werden, wenn der Ball nach dem Abschlag nicht abseits des Fairways in einem Teich, Bunker oder Waldgebiet landen soll.  

Algarve – preisgekrönte Golfregion in Portugal

Auf einer Länge von 160 km zieht sich die Algarve im Süden Portugals am Atlantischen Ozean entlang. Statistisch befindet sich alle vier Kilometer ein Golfplatz, denn mehr als 40 Anlagen verteilen sich in dieser beliebten Ferienregion. Mehrfach wurde die Algarve in der Vergangenheit zur weltbesten Golfregion gewählt. Die jüngste Auszeichnung stammt aus dem Jahr 2019. Die International Association of Golf Tour Operators (IAGTO) kürte den Küstenstreifen zur weltweit besten Golf-Destination im Jahr 2020. Die IAGTO ist der Dachverband der Golf-Tourismusbranche. An der Wahl hatten sich mehr als 700 Veranstalter von Golfreisen aus über 60 Ländern beteiligt.  

Letztendlich waren Kriterien wie die große Dichte an Golfplätzen, das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis und das fantastische Design der meisten Plätze entscheidend für den Sieg. Wenn Sie einen Golfurlaub in einem Ferienhaus in Portugal an der Algarve verbringen wollen, nutzen Sie idealerweise den internationalen Flughafen von Faro für die Anreise. Für das Golfen an der Algarve spricht neben den bereits erwähnten Kriterien auch das qualifizierte Fachpersonal in den Golfclubs. Darüber hinaus liegt mit dem 90 Hektar großen Oceanico Victoria Course in Vilamoura ein Golfplatz in der Ferienregion, auf dem alljährlich die Portugal Masters ausgetragen werden.  

Video: Europas Golf-Hotspot Algarve

Das Design renommierter Stararchitekten

Renommierte Stararchitekten entwarfen das Design vieler Golfplätze in Portugal. Der im Jahr 2017 zum besten Golfplatz Portugals gewählte „Monte Rei Golf & Country Club“ ist ein Werk der Golflegende Jack Nicklaus. Der amerikanische Profigolfer ist mit insgesamt 18 Major-Siegen der erfolgreichste Golfspieler aller Zeiten und widmete sich nach seiner Karriere dem Golfplatzdesign. Für das Design des Oceanico Victoria Course an der Algarve zeichnet der ehemalige Golfprofi Arnold Palmer verantwortlich. Er war in den 1950er Jahren das Idol einer ganzen Generation von Nachwuchs-Golfern. Den Königlichen Golfplatz Royal Golf Course von Vale do Lobo entwarf der amerikanische Top-Golfarchitekt Rocky Roquemore. Er nutzte alte Pläne der verstorbenen Golflegende Sir Henry Cotton und machte die Anlage zu einem der prestigeträchtigsten Golfplätze Portugals. Ein Highlight ist das berühmte 16. Loch, das eines der meistfotografierten Golflöcher Europas ist. Die Anlage liegt auf den Steilklippen bei Vale do Lobo und bietet einen fantastischen Blick auf weiße Stränden, rötliche Klippen und die tiefblaue Wasserfläche des Atlantischen Ozeans.  

Golfen in Portugals Norden

Der Norden Portugals ist bekannt für seine grünen Landschaften mit Korkeichenwäldern, Weinbergen und Pinienhainen. Porto ist die größte Stadt in dieser Region. Die Hafenstadt war nicht nur Namensgeber für das Land, auch der weltberühmte Portwein verdankt Porto seinen Namen. Eine Weinspezialität mit der Bezeichnung Vinho Verde (Grüner Wein) nimmt einen direkten Bezug zur üppigen Vegetation in Portugals Norden. Rund um die Hafenstadt Porto verteilt liegen einige herrliche 18-Loch-Anlagen inmitten mediterraner Landschaften. In dieser Region befindet sich mit dem Oporto Golf Club der älteste Golfplatz Portugals. Er wurde im Jahr 1890 von britischen Golfern gegründet und zählt zu den ältesten Anlagen Kontinentaleuropas. Stararchitekt Mackenzie Ross entwarf den 9-Loch-Platz Miramar Golf, der eingebettet in eine reizvolle Dünenlandschaft liegt. Bei nahezu jedem Abschlag genießen Sie den Blick auf die Wellen des Atlantiks.  

Golfplätze bei Lissabon

Hinter der Algarve ist die Region um die Hauptstadt Lissabon die zweitbeliebteste Golf-Destination in Portugal. Über 20 Plätze verteilen sich zwischen Küste und Bergen. Renommierte Architekten wie Rocky Roquemore, Jorge Santana da Silva und Robert Trent Jones entwarfen die 18-Loch-Anlagen im Umfeld von Lissabon. Zu den ältesten und schönsten Anlagen des Landes zählt der Platz Golf do Estoril, der nur einen Steinwurf vom mondänen Badeort Estoril entfernt an der Küste liegt. Pinien und Eukalyptusbäume säumen die Fairways und an zahlreichen Löchern genießen Sie eine spektakuläre Aussicht auf den Atlantik. Südlich von Lissabon liegt der Golfplatz Aroeira I inmitten eines schattigen Pinienwaldes. Architekt Frank Pennink integrierte den variantenreichen Championsship-Kurs perfekt in die bestehende Landschaft.

Ferienhaus-Tipps für den nächsten Portugal Urlaub:

Ferienhäuser am Meer

Ferienhäuser am Meer

Wellenrauschen, der Geruch von salziger Meeresluft zum Frühstück und Möwen: Ein Ferienhaus in Portugal am Meer ist der Garant für einen tollen Urlaub

Ferienhäuser mit Pool

Ferienhäuser mit Pool

Ferienhäuser mit Pool zählen zu den beliebtesten Urlaubsunterkünften.

Ferienhäuser am Golfplatz

Ferienhäuser am Golfplatz

Portugal ist ein Top-Reiseziel für eingefleischte Golfspieler. Einige der schönsten Plätze Europas liegen an den Küsten des südeuropäischen Landes.