Maut in Portugal

Maut in Portugal

ID 150890829 © Ifeelstock | Dreamstime.com

In Portugal ist die Benutzung der Autobahnen mautpflichtig. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der gefahrenen Strecke. Die Mautgebühren bezahlen Sie entweder traditionell in bar oder mit Kreditkarte an der Mautstation oder mithilfe elektronischer Systeme.  

Eine Besonderheit in Portugal ist die zeitliche Begrenzung des Aufenthaltes zwischen zwei Mautstationen. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 12 Stunden. Wird dieses Zeitfenster überschritten, fallen deutlich höhere Gebühren an. Berechnet wird in diesem Fall die doppelte Mautgebühr für die längste Strecke bis zur Ausfahrt oder Mautstation.  

Klassische und elektronische Mautstrecken

Auf dem Autobahnnetz in Portugal gibt es zwei Arten von Mautstrecken. Bei der klassischen Strecke ziehen Sie an der Einfahrt zum gebührenpflichtigen Autobahnabschnitt ein Ticket. Dieses wird beim Verlassen der Autobahn oder an einer Mautstation ausgelesen. Die ermittelte Gebühr bezahlen Sie entweder in bar oder mit Kreditkarte. Akzeptiert werden Mastercard und Visa. Bestimmte Fahrspuren sind für Nutzer eines Via-Verde-Transponders reserviert. Diese können die Nutzer eines solchen Gerätes ohne anzuhalten passieren.  

Seit 2011 gibt es in Portugal Autobahnabschnitte, auf denen die Gebühr nur elektronisch bezahlt werden kann. Die Mautstrecken sind mit einem blauen Schild mit der Aufschrift „electronic toll only“ gekennzeichnet. Bei jedem Ein- und Ausfahren wird das Kennzeichen des Fahrzeugs elektronisch erfasst.

Elektronische Bezahlvarianten  

Wenn Sie mit dem eigenen Pkw, Motorrad oder Wohnmobil nach Portugal einreisen, müssen Sie sich für eine von vier elektronischen Bezahlvarianten entscheiden. Voraussetzung: Sie planen die Benutzung der portugiesischen Autobahnen.

Easy Toll

Easy Toll ist eine elektronische Bezahlvariante, die sich hervorragend für Urlauber eignet, die ein Ferienhaus in Portugal für die Dauer von maximal 30 Tagen gemietet haben. Unmittelbar nach der Einreise in das Land steuern Sie einen der in Grenznähe vorhandenen Wellcome Points an. Dort befindet sich eine Zahlstation, an der Sie Ihre Kreditkartennummer als Zahlungsmittel hinterlegen können. Anschließend wird ein Foto vom Autokennzeichen gemacht und die Kreditkarte wird mit dem Nummernschild verknüpft. Sämtliche Mautgebühren werden daraufhin automatisch vom Konto abgebucht.

Toll Card und Toll Service

Die Toll Card ist für Reisende geeignet, die einen Langzeitaufenthalt in Portugal planen. Dabei handelt es sich um eine Art Prepaid-Karte, die mit einem Betrag Ihrer Wahl aufgeladen werden kann. Die Aktivierung erfolgt durch eine SMS mit Angabe des Autokennzeichens. Erhältlich ist die Toll Card in den Touristeninformationen, bei der Post oder online.  

Das System Toll Service funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip. Bei dieser Variante begleichen Sie die Maut im Vorfeld und erhalten dafür ein Prepaid-Ticket. Dieses Ticket kann wunschgemäß für beliebig viele Fahrten auf Mautstrecken ausgestellt werden (Gültigkeit 3 Tage) oder für die einmalige Benutzung eines gebührenpflichtigen Autobahnabschnittes.

Bei den Systemen Easy Toll, Toll Card und Toll Service fällt jeweils eine Aktivierungsgebühr von weniger als einem Euro an.

Via-Verde-Transponder

Bei der vierten Variante der Bezahlung auf elektronischem Weg ist ein Via-Verde-Transponder erforderlich. Dabei handelt es sich um einen Sender, der an der Innenseite der Windschutzscheibe befestigt wird. Dieser Transponder ist nicht an ein bestimmtes Autokennzeichen gebunden. Der Via-Verde-Transponder wird entweder mit einer Kreditkarte verknüpft oder mit einem bestimmten Betrag aufgeladen. Darüber hinaus fällt eine Mietgebühr und eine Kaution an.

Maut mit dem Mietwagen

Wenn Sie in Ihrem Ferienhaus Urlaub in Portugal einen Mietwagen nutzen, sind Sie in der Regel nicht gezwungen, sich mit den unterschiedlichen Bezahlsystemen auseinanderzusetzen. Die Flotten der meisten Autovermieter sind mit einem Via-Verde-Transponder ausgestattet, bei dem die Maut elektronisch abgerechnet wird. Bei der Rückgabe des Leihfahrzeugs begleichen Sie die angefallenen Mautgebühren. Mit einem Via-Verde-Transponder können Sie an klassischen Mautstationen die entsprechende Spur nutzen und ohne Zwischenstopp die Station passieren. Idealerweise informieren Sie sich bei Ihrem Autovermieter, ob das gewünschte Leihfahrzeug mit einem derartigen Transponder ausgerüstet ist.