Flughäfen in Portugal

Flughäfen in Portugal

ID 125126892 ©   | Dreamstime.com

In Portugal gibt es über 30 Verkehrsflughäfen inklusive aller Regionalflughäfen auf den Azoren und Madeira. Nicht alle werden von Deutschland aus per Direktverbindung angeflogen. Unter touristischen Aspekten sind nur eine Handvoll internationaler Airports in Portugal für die Anreise in den Urlaub relevant. Die Flugzeit variiert in Abhängigkeit von der geografischen Lage des Startflughafens und des Zielflughafens. Während für die Strecke von Frankfurt/M. nach Lissabon eine Flugzeit von drei Stunden anfällt, dauert ein Flug auf die größte Azoreninsel São Miguel mehr als doppelt so lange.  

Die wichtigsten Flughäfen in Portugal:
 

Flughafen Humberto Delgado, Lissabon (LIS)

Der Flughafen von Lissabon ist der größte Airport des Landes und dient als Ankunftsort für Urlauber, die an der Costa Verde oder im Umland der portugiesischen Hauptstadt ein Ferienhaus gebucht haben. Rund 29 Millionen Passagiere werden alljährlich auf dem Hauptstadtflughafen abgefertigt. Der Airport wird von verschiedenen Fluggesellschaften von Deutschland aus angeflogen. Direktverbindungen bestehen unter anderem nach Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/M., München und Köln/Bonn.  


Flughafen Porto (OPO)

Der internationale Flughafen von Porto ist der zweitgrößte Airport Portugals und ein Luftdrehkreuz der portugiesischen Fluglinie TAP Air Portugal. Rund 12 Millionen Passagiere werden auf dem Flughafen im Jahr abgefertigt. Aus dem deutschsprachigen Raum fliegen neben verschiedenen Billigairlines auch Lufthansa und Swiss den Flughafen Porto an. Das Stadtzentrum der Hafenstadt befindet sich rund 11 km von Ankunftsterminal entfernt.  


Flughafen Faro (FAO)

Urlauber, die an der Algarve ein Ferienhaus in Portugal als Unterkunft gebucht haben, nutzen in der Regel den internationalen Flughafen von Faro zur Anreise. Der Airport liegt zentral zwischen der spanischen Grenze und dem südwestlichsten Punkt des europäischen Festlandes. Neben Billigfluglinien wie Ryanair und Easyjet wird der Flughafen von zahlreichen Charterfluggesellschaften angeflogen. Der Airport von Faro zählt zu den am schnellsten wachsenden Flughäfen in Portugal. Das Passagieraufkommen liegt bei rund 9 Millionen Fluggästen im Jahr.  


Flughafen Christiano Ronaldo, Madeira (FNC)

Nach dem berühmtesten Sohn der Atlantikinsel Madeira wurde der internationale Flughafen der Inselhauptstadt Funchal benannt. Christiano Ronaldo wurde vom Fußballweltverband FIFA mehrfach zum Weltfußballer des Jahres gekürt. Der Flughafen von Funchal liegt an der Ostküste Madeiras an der Peripherie der Stadt Santa Cruz. Rund 2,5 Millionen Passagiere werden auf dem Airport alljährlich abgefertigt. Der Airport wird ganzjährig von zahlreichen deutschen Städten angeflogen.  


Flughafen Ponta Delgada, São Miguel, Azoren (PDL)

Der Flughafen Ponta Delgada ist der verkehrsreichste Airport auf der Inselgruppe der Azoren. Er liegt auf der Hauptinsel São Miguel in unmittelbarer Nähe der Stadt Ponta Delgada. Der Airport ist der Heimatflughafen der Azoren-Airline SATA Air Açores, die von hier aus unter anderem die Städte München und Frankfurt/M. anfliegt. Darüber hinaus steuern einige Charterfluggesellschaften den Hauptflughafen der Azoren an. Der Flughafen liegt an der Südseite der Insel São Miguel in Sichtweite zur Atlantikküste.  


Aeroporto do Porto Santo (PXO)

Porto Santo ist die Nachbarinsel von Madeira und ein beliebtes Reiseziel für einen Badeurlaub. Der Aeroporto do Porto Santo befindet sich in der Inselmitte. Von Porto Santo aus werden vorrangig Ziele auf dem portugiesischen Festland angeflogen. Fluggesellschaften wie TAP Portugal und Aero VIP steuern die internationalen Flughäfen von Lissabon, Porto und Funchal an. Von Deutschland aus gibt es eine Direktverbindung vom Flughafen Köln/Bonn, die von Eurowings bedient wird. Der internationale Flughafen von Porto Santo wird außerhalb von Portugal nur saisonal angeflogen.