Benzinpreise in Portugal

Benzinpreise in Portugal

ID 123865697 © Andrey Kryukov | Dreamstime.com

Die Benzinpreise in Portugal werden durch verschiedene Faktoren wie Lager- und Betriebskosten, Raffineriekosten und Steuern beeinflusst. Basis für die Ermittlung des Preises für einen Liter Super oder Diesel an der Tankstelle ist der globale Ölpreis. Portugal gehört hinsichtlich der Benzinpreise zu den Hochpreisländern in Europa. Ein Liter Super oder Diesel kostet über 20 Prozent mehr als an Tankstellen in Deutschland. Unterschiede zwischen dem Festland und den Inseln (Azoren und Madeira) gibt es kaum.  

Benzin und Diesel: Bezeichnungen an der Tankstelle

An portugiesischen Tankstellen bekommen Sie in der Regel vier Sorten Kraftstoff: Benzin Super Bleifrei (95 Oktan), Benzin Super Bleifrei Plus (98 Oktan), Diesel und Premium Diesel. Die einzelnen Kraftstoffe haben folgende Bezeichnungen:  

  • Super Bleifrei (95 Oktan) - gasolina sem chumbo 95
  • Super Bleifrei (98 Oktan) - gasolina sem chumbo 98
  • Diesel – gasóleo
  • Premium Diesel – diesel ultimate 

In Portugal ähneln sich die Bezeichnungen für Benzin (gasolina) und Diesel (gasóleo) sehr stark. Diese Ähnlichkeit birgt eine große Verwechslungsgefahr! Aus diesem Grund tanken Touristen, die sich für ein Diesel-Fahrzeug als Leihwagen entschieden haben, häufig Premium-Diesel, der an den Tankstellen mit „diesel ultimate“ gekennzeichnet ist. Zahlreiche Tankstellen bieten auch Autogas an, das in Portugal an den Kurzbezeichnungen LPG bwz. GPL (Gaz de Petróleo Liquefeit) zu erkennen ist.  

Öffnungszeiten der Tankstellen

Die Öffnungszeiten der portugiesischen Tankstellen variieren in Abhängigkeit von der Lage und der Frequenz. Entlang der Autobahnen und Schnellstraßen haben sie in der Regel 24 Stunden lang geöffnet. Wenn Sie ein Schild mit der Aufschrift „aberto 24 horas“ sehen, handelt es sich um eine Tankstelle, an der Sie rund um die Uhr mit Kraftstoff versorgt werden. Auch in den Ballungsräumen großer Städte bieten viele Tankstellen einen 24-Stunden-Service an. In ländlichen Gebieten und an der Peripherie von Städten schließen die Tankstellen über Nacht. Sie öffnen morgens um 6 oder 7 Uhr und schließen zwischen 21 und 23 Uhr.  

Kraftstoff: Einfuhrbestimmungen für Portugal

Die Mehrzahl aller Urlauber nutzt für die Anreise in einen Ferienhaus Urlaub in Portugal das Flugzeug. Die Weiterreise zum Urlaubsort erfolgt in der Regel mit dem Mietwagen. Wenn Sie mit dem eigenen Pkw anreisen, müssen Sie die Einfuhrbestimmungen bezüglich der Obergrenze für Kraftstoff beachten. Nach Portugal dürfen Sie maximal 10 Liter Benzin oder Diesel einführen. Obwohl die Benzinpreise im Nachbarland Spanien deutlich unter denen in Portugal liegen und das Auffüllen der Vorräte ordentlich Geld spart, sollten Sie sich an die Bestimmungen halten. Zuwiderhandlungen werden in der Regel mit empfindlichen Bußgeldern geahndet.  

Benzinpreise auf Madeira

Die Benzinpreise auf Madeira weichen nicht wesentlich von denen auf dem portugiesischen Festland ab. Sie liegen teilweise mehr als 20 Prozent über denen in Deutschland. Die Dichte an Tankstellen ist in der Inselhauptstadt Funchal am größten. Außerhalb von Funchal gibt es nur in größeren Ortschaften wie Porto Moniz, Ribeira Brava und Santa Cruz die Gelegenheit zum Tanken. Sollten Sie eine längere Autofahrt über die Insel planen, müssen Sie darauf achten, dass die Tankfüllung auch für die Rückfahrt zum Ferienhaus in Portugal reicht. Da das Inselinnere sehr bergig ist, ist der Spritverbrauch in der Regel höher als im Flachland. Die meisten Tankstellen auf Madeira haben nicht 24 Stunden lang geöffnet. Zwischen 23 Uhr abends und 7Uhr morgens sind sie mehrheitlich geschlossen.