Ferienhaus an der Südküste Madeiras für sechs Personen

Ferienhaus an der Südküste Madeiras für sechs Personen

Ferienhaus an der Südküste Madeiras für sechs Personen

In Arco da Calheta, einer portugiesischen Gemeinde mit rund 3.000 Einwohnern, im Süd-Westen Madeiras gelegen, wartet ein Ferienhaus für sechs Personen auf seine Gäste. Der Blick aufs Meer und die hervorragenden klimatischen Bedingungen sorgen alljährlich für viele erholte Urlauber.

Das Haus mit einer Größe von 190 Quadratmetern bietet drei Schlafzimmer und drei Badezimmer. Außerdem können die Gäste einen Balkon, einen Garten und natürlich einen Grill nutzen, um die herrliche Sonne Portugals zu genießen. Im Haus macht eine hohe Ausstattung den Aufenthalt komfortabel. So gibt es TV und Bügeleisen, Backofen und Tiefkühlschrank, Mikrowelle und Spülmaschine, Toaster und Fön. Auch eine Waschmaschine steht zur Verfügung.

Selbstverständlich gibt es im Haus auch einen Internetanschluss. Nicht geeignet ist das Haus für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Raucher. Außerdem sind Haustiere verboten.

Landestypisch eingerichtet mit südlichem Flair, bietet das Haus alles, was für einen entspannten Urlaub benötigt wird. Allein schon die Möglichkeit, vom großzügigen Wohnbereich ebenerdig nach draußen auf die Terrasse zu treten und das herrliche Wetter zu genießen, ist die Reise wert. Genügend Stauraum in den Schlafzimmern, gemütliche Betten und moderne Bäder runden das Ambiente ab.

Die Blicke von der Terrasse auf die grünen Außenanlagen und das blaue Meer dürften zu dem Schönsten gehören, was sich Gäste auf der Insel wünschen. Der Grillplatz und die Liegewiese laden zum Relaxen ein und bieten großzügigen Platz. Ob mit der Familie oder Freunden – für alle zusammen bietet das Haus ideale Platzverhältnisse, und jeder kann sich dennoch zurückziehen, um auch mal allein zu sein. Im Wohnzimmer kann man nicht nur fernsehen, sondern auch gemeinsam spielen und essen.

In der Nähe der Ortschaft Arco da Calheta befinden sich die Hochebene Paúl da Serra und der Laurisilva-Wald. Beides bietet sich für einen Wanderurlaub ganz besonders gut an. Überall laden kleine Cafés die Urlauber auf eine kleine Verschnaufpause ein. Auch die Kapelle in Loreto ist sehenswert. Der Aussichtspunkt „Achada“ auf 850 Metern wird von allen Gästen gern für einen atemberaubenden Rundum-Blick genutzt. Mit dem Auto nur wenige Minuten entfernt liegt die Stadt Calheta, die mit dem Yachthafen und einem wunderschönen Sandstrand verzaubert.

Abseits des allzu großen Trubels der Touristen ist die Westküste der Insel Madeira genau das Richtige zum Entspannen, um Wärme, Natur und Ruhe zu genießen. In dieser wärmsten Region Madeiras ist auch ein Urlaub im Winter Entspannung und Erholung pur. In Calheta kann sogar in der kalten Jahreszeit gebadet werden, und der Sandstrand aus marokkinischem Sand lädt auch dann ein, wenn hierzulande der Winter sein eisiges Zepter schwingt. Viele Restaurants laden ein, und wer sich auf dem Wasser umsehen will, kann zahlreiche Boots-und Angeltouren unternehmen.

Eine alte Zuckerrohr-Fabrik lädt ein, und die dortige Probierstube fesselt alle Gäste. Das Naturschutzgebiet Rabacal ist UNESCO-Weltnaturerbe und führt die Wanderer unter anderem durch den urzeitlichen Lorbeerwald. Natürlich muss man auf dieser Tour die berühmten 25 Wasserfälle bestaunen, die durch Tunnel und entlang der Wasserkanäle begehbar sind.

Kehrt man nach solch interessanten Ausflügen in die Herberge zurück, wartet ein entspannter Abend im herrlichem Ambiente des großzügigen Ferienhauses. Die Küche bietet zudem die Möglichkeit, die ortstypischen Gerichte nachzukochen.

Neben diesem Ferienhaus an der Südküste Madeiras für sechs Personen, bieten wir eine große Auswahl an günstigen Ferienhäusern auf Madeira an.